Wassersport im Verein und ihre Vorteile

Wassersport im Verein und ihre Vorteile

Wassersport hält fit und gesund. Beliebte Wassersportarten sind beispielsweise Schwimmen oder Rudern - jetzt einen Verein in der Nähe suchen.

Weitere Sportangebote: Kanu, Rudern, Schwimmsport, Stand-Up Paddling

Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Suchergebnisse

Filter

Umkreis

Art

Zielgruppe

Länder

Kategorien

  • Ball- und Kugelsport (1158)

  • Tiersport (124)

  • Denksport (96)

  • Sonstiges (0)

    • + 15 weitere Kategorien

Bewertung

Minimale Bewertung

Wassersportarten und ihre Vorteile

Wassersport hält fit und gesund. Beliebte Wassersportarten sind beispielsweise Schwimmen oder Rudern. Welche Vorteile die Aktivitäten im Wasser bieten und warum Wassersport im Verein so beliebt ist, erfährst Du in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Geschichte des Wassersports
  2. Moderne Wassersportarten im Überblick

1. Die Geschichte des Wassersports

Viele Wassersportarten haben in deutschen Städten eine langjährige Tradition und aus diesem Grund gibt es viele Wassersport-Vereine in der Nähe. Im Sommer treffen sich die vielen Wassersportfans, um gemeinsam zu segeln, zu tauchen oder zu schwimmen. Wassersport für Kinder ist in Deutschland ebenfalls weit verbreitet. Die kleinen lernen häufig schon in der Schule die Grundlagen der verschiedenen Stile.

2. Moderne Wassersportarten im Überblick

In Deutschland sind vor allem das Schwimmen, Segeln, Rudern, Stand-Up-Paddling sowie Wassergymnastik weit verbreitet. Die Sportarten sind deshalb so beliebt, weil sie viele gesundheitliche Vorteile bieten und natürlich enorm viel Spaß machen. Im Folgenden erfährst Du, was sich hinter diesen Aktivitäten verbirgt.

Schwimmen

Viele Deutsche geben als ihre Lieblingssportart das Schwimmen an. Schwimmen hat viele gesundheitliche Vorteile und lässt sich das ganze Jahr über ausführen. Sogar für übergewichtige mit Gelenkproblemen ist Schwimmen eine hervorragende Ausdauersportart. Die Auftriebskraft des Wassers unterstützt den gesamten Bewegungsapparat.

Wer regelmäßig schwimmt, fördert die Durchblutung des gesamten Körpers und bringt das Herzkreislaufsystem in Schwung. Beim Schwimmen werden alle großen Muskelgruppen gleichermaßen beansprucht und gekräftigt. Auch fürs Abnehmen ist Schwimmen durch den hohen Kalorienverbrauch wunderbar geeignet.

Rudern

Besonders im Sommer sind auf deutschen Seen und Flüssen viele Ruderer unterwegs. Beim Rudern wird nahezu der gesamte Körper gleichzeitig trainiert. Rudern eignet sich ebenfalls hervorragend für übergewichtige Menschen, da ein hohes Körpergewicht keine zusätzliche Belastung darstellt. Wer regelmäßig im Wassersportverein rudert, baut Muskulatur auf, steigert die Ausdauer und kräftigt das Herzkreislaufsystem. Außerdem fördert Rudern die Koordinationsfähigkeit und den Gleichgewichtssinn.

Segeln

Viele Deutsche betreiben Segeln im Wassersportverein. Trainiert werden bei dieser Wassersportart hauptsächlich die Arm- und Beinmuskulatur. Zudem bietet Segeln einen hohen Spaßfaktor und ist ein hervorragender Teamsport für fast alle Altersgruppen. Jeder gesunde Mensch kann bis ins hohe Alter beim Segeln seinen Körper trainieren und dabei die Natur genießen. Beim Segeln handelt es sich nicht um eine Ausdauersportart, da Segler vermehrt ihre Kraft-Ausdauer trainieren.

Stand-Up-Paddling

Stand-Up-Paddling gehört zu den Wassersportarten mit Brett. Man steht auf einer Art Surfbrett und bewegt sich mithilfe eines Paddels auf dem Wasser fort. Auch wenn es die Sportart in Deutschland noch nicht so lange gibt, ist sie dennoch mittlerweile zu einem echten Trend geworden. Die große Herausforderung ist es, auf dem Brett das Gleichgewicht zu halten. Aus diesem Grund ist es ein ideales Training für die Koordination.

Wassergymnastik

Wassergymnastik-Kurse sind fast immer voll besetzt. Das zeigt, wie beliebt diese Wassersportart ist. Der Grund dafür ist, dass sämtliche Bewegungen im Wasser leichter fallen, aber dennoch sehr effektiv sind, da der Widerstand des Wassers ständig dagegenwirkt. Ein weiterer Vorteil ist das geringe Verletzungsrisiko, weshalb es vor allem bei älteren Menschen beliebt ist oder bei Menschen, die nach einer Verletzung wieder in den Sport einsteigen möchten.