Wandern im Verein oder mit einer Wandergruppe in der Nähe

Wandern im Verein in der Nähe - jetzt eine passende Wandergruppe finden

Wandern ist für viele Menschen inzwischen mehr zu einer Lebenseinstellung als zu einem Sport geworden - jetzt den passenden Alpenverein finden.

Weitere Sportangebote: Ausdauersportarten, Leichtathletik, Triathlon, Laufen

Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Suchergebnisse

Filter

Umkreis

Art

Zielgruppe

Länder

Kategorien

  • Ball- und Kugelsport (804)

  • Tiersport (98)

  • Denksport (69)

  • Sonstiges (0)

    • + 15 weitere Kategorien

Bewertung

Minimale Bewertung

Einleitung

Für viele Menschen ist das Wandern inzwischen mehr zu einer Lebenseinstellung als zu einem Sport geworden. Diese wollen sie so oft wie möglich ausleben und dazu an die schönsten Orte fahren, die sich ideal für ausgiebige Wanderungen eignen. Um das zu realisieren gibt es einige Vereine, die dir dabei helfen können. In unserer Suche kannst Du eine Wandergruppe und Vereine einfach finden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Geschichte von Wandern
  2. Die Vorteile von Wandern im Verein
  3. Ist Wandern Sport?

1. Die Geschichte von Wandern

Wandern gilt schon seit einer halben Ewigkeit als eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Tatsächlich kann das Wandern als eine der ältesten Sportarten bezeichnet werden, denn in der Natur haben sie die Menschen schon immer gerne bewegt. Historisch gesehen gilt der Italiener Francesco Petrarca als erster "zweckfreier" Wanderer. Die moderne Sportart Wandern begann also mit seiner Besteigung des 1900 Meter hohen Mont Ventoux, welche er mit seinem Bruder durchführte. Seit diesem Zeitpunkt sind unzählige weitere Wanderungen dokumentiert worden. Der Begriff Wandern war spätestens im Mittelalter bekannt - das konnte durch alte Schriften erschlossen werden.

Interessant ist, dass Wandern zu einem Symbol der aufklärerischen Emanzipation des Bürgertums vom Adel wurde. Vor allem im 18. Jahrhundert wurde Europa von sehr vielen Menschen zu Fuß erkundet. Es entstand das Gefühl von Freiheit, wegen dem auch heute noch viele Menschen in der Natur Wandern möchten. Durch das Wandern lassen sich neben der Natur allerdings auch andere Kulturen und Lebensweisen von Menschen kennenlernen. Wer zu Fuß geht, der kommt ins Gespräch.

2. Die Vorteile von Wandern im Verein

Da das Wandern in den letzten Jahrzehnten noch einmal einen Boom erlebt hat, haben sich in Deutschland professionelle Strukturen rund um die Freizeitbeschäftigung entwickelt. Es wurden mehrere Vereine gegründet, welche es sich zum Ziel gemacht haben, regelmäßig Wanderungen in idyllische Gegenden zu organisieren. Als Deutscher Alpenverein (DAV) bezeichnet sich der größte von ihnen. Der Alpenvereinaktiv, der Alpenverein München und der Alpenverein Bergwetter sind andere große Zusammenschlüsse von Fans des Wanderns.

Wie die Namen bereits sagen organisieren diese Vereine vor allem Reisen in die Alpen. Dort lässt es sich nunmal am besten Wandern, weil die Vielfalt enorm ist. Neben Bergtouren können auch die Täler erkundet werden und an jeder Ecke wartet pure Natur und ein atemberaubender Ausblick. Wenn Du mit dem DAV wandern willst, dann kannst Du fast jede Woche Touren wahrnehmen - vor allem im Sommer. Gleiches gilt für große Vereine wie den Alpenverein Bergwetter. Es gibt auch einen Gebirgsverein, welcher sich auf anspruchsvolle Bergtouren spezialisiert hat.

Bei dem breiten Angebot, das es mittlerweile in Deutschland gibt, findest Du bestimmt auch einen Alpenverein in der Nähe. Wenn Du mit dem DAV wandern willst, dann ist dies beispielsweise in fast allen Regionen Deutschlands möglich - in sehr vielen Orten finden sich kleinere Organisationskomitees.

Wenn Du regelmäßig wandern willst und daher einen Wanderverein suchst, dann kannst Du diesen ohne Probleme in unserer Suche finden. Dort findest Du die Wandergruppen und Wandervereine in deiner Nähe und kannst den richtigen für dich heraussuchen.

3. Ist Wandern Sport?

Beim Wandern stärkt man seine Muskulatur und trainiert die Ausdauer - das perfekte Intervalltraining. Je nach Steigung und Gelände wird die Kondition verbessert oder sogar große Muskelgruppen gestärkt. Besonders in den Beinen, am Po und am Rücken wird man es nach einer längeren Wandertour anhand des Muskelkaters spüren. Beim Wandern werden bis zu 600 Kalorien die Stunde verbrannt und ist daher auch zum sanften Abnehmen geeignet. Der Kalorienverbrauch liegt beim zügigen Wandern mit etwas größerer Steigung um 10-20% höher als beim Radfahren. Es gibt sogar richtige Sportevents, z.B. die Mammutmärsche. Hier muss man innerhalb von 24 Stunden 100 Kilometer zurücklegen.