Den passenden Fußballverein in der Nähe finden

Den passenden Fußballverein in der Nähe finden

Bei diesen Vereinen könnt ihr Fußball spielen - jetzt Ort eingeben und den passenden Fußballverein in der Nähe finden.

Weitere Sportangebote: Basketball, Badminton, Tischtennis, Handball

Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Suchergebnisse

Filter

Umkreis

Art

Zielgruppe

Länder

Kategorien

  • Ball- und Kugelsport (32439)

  • Tiersport (243)

  • Denksport (1035)

  • Sonstiges (0)

    • + 15 weitere Kategorien

Bewertung

Minimale Bewertung

Einleitung

Schon 2000 vor Christus Geburt wurde in China ein fußballähnliches Spiel namens Cuju gespielt. Bis heute zählt die Jagd um das runde Leder zum wohl beliebtesten Mannschaftssportspiel der Welt. Im Jahr 1848 wurden im englischen Sheffield die ersten Regeln aufgestellt und neun Jahre später mit dem FC Sheffield auch der erste Verein der Welt gegründet. In Deutschland ist das Fußball spielen der mit Abstand beliebteste Sport. Über 6,5 Millionen Menschen - Männer, Frauen und Kinder - spielen in den 27.000 Vereinen im Land Fußball. Die Faszination ist ungebrochen. Beim Fußballverein in der Nähe macht die Mannschaftssportart den meisten Deutschen am meisten Spaß.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Geschichte des Fußballs
  2. Siegeszug des Fußballs in Deutschland
  3. Frauen- und Mädchenfußball ist sehr beliebt
  4. Fußball spielen macht Groß und Klein Spaß

1. Die Geschichte des Fußballs

Ganz klar sind die Überlieferungen zwar nicht, aber es wurde wohl bereits im 2. Jahrtausend v.Chr. ein Fußballspiel das den Namen "Ts`uh-küh" trug in China gespielt. Allerdings dürfte sich dieses Fußballspiel noch deutlich vom heutigen Fußball spielen unterschieden haben. Doch auch damals wurde bereits mit Regeln versucht, faire Bedingungen und ein faires Spiel zu schaffen. Aus Überlieferungen geht hervor, dass auch die Mayas und Azteken in Mittelamerika ein Ballspiel hatten, das eine gewisse Ähnlichkeit mit Fußball hatte. England gilt bis heute als Mutterland des Fußballspiels, doch auch in anderen Ländern wie Italien oder Frankreich gab es schon damals verwandte Ballspiele.

2. Siegeszug des Fußballs in Deutschland

Der Fußball kam 1873 von England nach Deutschland und hatte zu Beginn als "Lümmelei" oder "Englische Krankheit" gegen zahlreiche Vorurteile zu kämpfen. Aber die Beliebtheit - vor allem unter jungen Menschen - nahm stetig zu. Im Laufe der 80er-Jahre des 19. Jahrhundert wurden in Berlin. Karlsruhe und Hamburg die ersten Vereine gegründet. Der BFC Germania Berlin gilt mit seiner Gründung im Jahr 1888 als erster deutscher Fußballverein. Den Fußballclub gibt es heute noch. Die Entwicklung war nicht aufzuhalten und es kam in den Folgejahren zur Gründung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der erste deutsche Meister wurde 1903 ermittelt. Er hieß VfB Leipzig. Zur Saison 1963/64 kam es dann auch zum Start der ersten Fußball-Bundesliga. Die Bundesliga ist ein Erfolgsmodell, das bis heute besteht. Bekannteste Mannschaften sind bis heute der FC Bayern München, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach oder der Hamburger SV. Zahlreiche Menschen drücken den Vereinen der ersten und zweiten Bundesliga sowie der dritten Liga die Daumen. Aber auch in den unteren Ligen wird begeistert Fußball gespielt. Spannend und faszinierend sind für Fußballfans natürlich auch die internationalen Turniere wie die Welt- und Europameisterschaften.

3. Frauen- und Mädchenfußball ist sehr beliebt

Auch der Frauenfußball und der Mädchenfußball sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der Vereine. Die deutschen Fußballfrauen sind international seit Jahren sehr erfolgreich und haben bei den Vereinen in den vergangenen Jahren für einen großen Mitgliederboom gesorgt. Achtmal wurde das Frauen-DFB-Team Europameister und zweimal sogar Weltmeister. Fußball für Frauen und Mädchen ist sehr beliebt und wird vom DFB auch sehr gefördert. Bei den Kindern gibt es oft gemischte Mannschaften, aber auch zahlreiche Vereine bieten eigenen Mädchen- und Frauenmannschaften an. Auch die Frauen-Bundesliga sowie die internationalen Wettbewerbe rücken im mehr in den Fokus des öffentlichen Interesses.

4. Fußball spielen macht Groß und Klein Spaß

Für Kinder ist es zudem wichtig, dass sie einen Fußballplatz in der Nähe haben. Dort werden meist die ersten Schritte gemacht, bevor es zu einem Fußballverein geht. Die meisten Gemeinden verfügen über einen Bolzplatz oder die Klubs stellen ihr Gelände für den in der Freizeit ausgeübten Sport zur Verfügung. Aber sie bieten mit ihren Jugendmannschaften viele Angebote für Fußball für Kinder an. Nachwuchsarbeit ist das A und O der Vereine in Deutschland. Fußball in der Region verwurzelt - darum wollen viele Kinder aber auch Erwachsene dort den Sport ausüben, wo sie leben.