Volleyball ist der Sport für alle schlechthin - jetzt Verein finden

Im Volleyball können Jung und Alt und alle Geschlechter sinnvoll zusammen spielen, weshalb es zahlreiche Vereine gibt, die Volleyball anbieten.

Weitere Sportangebote: Basketball, Handball, Tischtennis, Fußball

Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Suchergebnisse

Filter

Umkreis

Art

Zielgruppe

Länder

Kategorien

  • Ball- und Kugelsport (5051)

  • Tiersport (109)

  • Denksport (185)

  • Sonstiges (0)

    • + 15 weitere Kategorien

Bewertung

Minimale Bewertung

Einführung

Die Sportart Volleyball ist deshalb so beliebt, weil sie von Damen und Herren gleichermaßen und zusammen ausgeübt werden kann, was am besten im Verein geht. Ob in der Halle, im Freien oder am Strand: Beim Volleyballspiel können Jung und Alt und alle Geschlechter sinnvoll zusammen spielen, weshalb es zahlreiche Vereine gibt, die Volleyball anbieten.

Inhaltsverzeichnis

  1. Geschichte des Volleyballs
  2. Warum ist Volleyball im Verein so angenehm?
  3. Regeln und Spielfeld beim Volleyballspiel
  4. Fun Facts zum Volleyball
  5. Fazit zum Thema Volleyballverein in der Nähe

1. Geschichte des Volleyballs

Als eine der wenigen Sportarten ist im Fall von Volleyball genau bekannt, wann und von wem es erfunden wurde. William G. Morgan heißt der Mann, der sich die Volleyballregeln 1896 ausdachte, weil er eine weniger körperbetonte Sportart als Basketball suchte. Damit sollten auch Versehrte und nicht so kräftige Menschen sowie Frauen mit einbezogen werden können, was bekanntlich auch gelang.

2. Warum ist Volleyball im Verein so angenehm?

Schon ganz grundsätzlich kommt man beim Volleyball spielen mit vielen anderen Leuten in Kontakt. Per se stehen jeweils 6 Spieler pro Team auf dem Feld, insgesamt darf eine Mannschaft 12 Spieler umfassen. Und dann ist da ja noch das Vereinsleben in einem Volleyball Verein in der Nähe, wo man auf noch mehr als diese 6 - 12 Menschen trifft. Zudem ist auch bei Frauen Volleyball wegen der Körperlosigkeit des Spiels sehr beliebt. Aus demselben Grund ist auch Volleyball für Anfänger gut geeignet - direkte Duelle mit einem Gegner gibt es schließlich nicht.

3. Regeln und Spielfeld beim Volleyballspiel

Das klassische Volleyball Spielfeld ist 18 Meter lang und 9 Meter breit. In zwei Hälften getrennt wird es durch ein in der Mitte gespanntes Netz, das bei den Herren eine Höhe von 2,43 Metern aufweist, bei den Damen 2,24 Meter und im Mixed 2,35 Meter. Der Ball hat ein Gewicht zwischen 260 und 280 Gramm und ist damit der leichteste von allen in Ballsportarten verwendete. Sein Umfang beträgt etwa 65 bis 67 Zentimeter.

Nach dem Aufschlag hat eine Mannschaft jeweils drei Ballberührungen, ehe der Ball übers Netz in die andere Hälfte gespielt werden muss. Einen Punkt erhält eine Mannschaft, wenn der Ball beim Gegner innerhalb des Spielfelds den Boden berührt. Geschieht dies außerhalb des Spielfeldes, erhält der Gegner einen Punkt. Gespielt wird in 5 Gewinnsätzen à 25 Punkten, das Aufschlagsrecht wechselt jedes Mal, wenn ein Team keinen eigenen Punkt erzielen kann.

4. Fun Facts zum Volleyball

Das längste Volleyballspiel der Geschichte fand in Kingston, North Carolina statt und dauerte 75,5 Stunden. Dies war möglich, da man noch nach der alten Zählweise spielte, bei der man nur punkten konnte, wenn man selbst das Aufschlagsrecht besaß.

5. Fazit zum Thema Volleyballverein in der Nähe

Da Volleyball so überaus populär ist, wird es ein Leichtes sein, einen Volleyballverein in der Nähe zu finden. Ob man nun Volleyball Damen sucht, lieber ein Mixed oder vielleicht sogar Beach Volleyball spielt, das alles ist in einem Volleyball Club immer möglich. Dort kommt man problemlos immer auf die nötige Anzahl an Mitspielerinnen und Mitspielern und hat vor allem die entsprechende Netzanlage vor Ort einsatzbereit.